«Norm» und «Limitation» oder- Wozu taugt der Strukturalismus noch?

Plaedoyer fuer ein logisches System kategorischer Prinzipien

Paperback

€ 55,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Anlaß und Ausgangspunkt des quasi-logischen Modells kategorischer Prinzipien sind zwei Problemfelder strukturaler Forschung: einerseits eine Art Unabgegoltenheit des Teil/Ganzen-Verhältnisses, andererseits die unvollständige Qualifizierung des Elementaren sowie des Individuellen im Raum von Struktur und Kommunikation. Soziologen, Psychologen und Linguisten suchen - auch wenn sie interdisziplinär arbeiten - nach Stützen ihrer Raster, und sie nehmen derart dem elemantaren bzw. individuellen Anteil die Perspektive. Oder sie begeistern sich für maßstabslose Spontaneität. Dabei ist «das Subjekt» strukturell durchaus rekonstruktionsfähig. Die Soziologie bietet gar Kategorien an, deren Ordnung als Abfolge von Prinzipien die Position des kommunikativen Individuums bestimmen kann.
ISBN
9783631481875
Vorm
Paperback
Uitgever
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Druk
1e
Verschenen
01-01-1994
Taal
Duits
Pagina's
177 pp.
Genre
Taal- en Letterkunde
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris