Heiniger, M: Der mündige Bürger

Politische Anthropologie in Jeremias Gotthelfs "Bildern und Sagen aus der Schweiz".

HEINIGER, Manuela Taal: Duits

Paperback

€ 70,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Der Berner Albert Bitzius (1797-1854), bekannt als Jeremias Gotthelf, hat als Pfarrvikar und Pfarrer ebenso wie als Schriftsteller den liberalen Aufbruch 1830/31 mitgetragen und kritisch verfolgt. Die vorliegende Arbeit untersucht die Frage, wie Gotthelf die Rollen des Pfarrers und Schriftstellers sowie jene der vorstaatlichen Institutionen wie der Familie im liberalen Staatswesen bestimmte. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf den Zentralbegriff der Mündigkeit des Bürgers gerichtet und auf die anthropologischen und christlichen Grundlagen, vor deren Hintergrund er sein Konzept der Mündigkeit entwickelt. Bereits in seiner frühen Predigertätigkeit setzt sich Gotthelf mit denselben anthropologischen und politischen Fragestellungen auseinander, die er später in seinen literarischen Texten bis hin zum Selbstzitat wieder aufgreift.
Im Zentrum der Analyse stehen die "Bilder und Sagen aus der Schweiz", die auch in einem grösseren Kontext, namentlich zum Gesamtwerk und im zeitgenössischen Diskurs um die Erziehung des Individuums zu sittlicher und politischer Mündigkeit, verortet werden.
***************
The Bernese Albert Bitzius (1797-1854), better known as Jeremias Gotthelf, contributed to and followed with a critical eye the liberal rising of 1830-31 as a curate and parish priest and also as a writer. This study investigates how Gotthelf defined the roles of priest and writer, and those of pre-state institutions such as the family in a liberal state system. Particular attention is given to the central concept of the autonomy of the citizen and to the anthropological and Christian foundations on the basis of which he developed his idea of autonomy. From his very earliest days as a preacher, Gotthelf deals with the same anthropological and political questions which he would later take up in his literary texts to the extent of self-quotation.
The analysis focuses on "Bilder und Sagen aus der Schweiz", which are also set in the wider context of Gotthelf's complete works and of the contemporary discourse about the education of the individual to moral and political maturity.
ISBN
9783487153742
Vorm
Paperback
Uitgever
Van Ditmar Boekenimport B.V.
Druk
1e
Verschenen
01-01-2015
Taal
Duits
Pagina's
444 pp.
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks2 : libris