Totentanz im Narrenschiff

Die Rezeption ikonographischer Muster als Schluessel zu Sebastian Brants Hauptwerk

Gebonden

€ 110,00

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Leseeindruck und wissenschaftlicher Befund von Sebastian Brants Narrenschiff erweisen sich als inkompatibel. Die kunstlose, additive und scheinbar ungeordnete Aufzählung von im kirchlichen Sündenkanon der Zeit zum Teil unbedeutenden Narrheiten wird dem Autor noch im Jubiläumsjahr der Baseler Erstedition 1494 vorgeworfen. Grund dafür war bislang die fehlende konsequente Gattungszuordnung zur spätmittelalterlichen Diktatik, die anderen Baugesetzen gehorcht als die neuzeitliche Epik. Brants Werk ist keine Reiseerzählung, und am Beispiel des völlig deplazierten Totentanzmotivs wird der 'wahre' Aufbau der an Komik armen Satire spätrömischer Provenienz als Netz- und Schichtenstruktur erstmals entwickelbar.
ISBN
9783631487600
Vorm
Gebonden
Uitgever
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Druk
1e
Verschenen
01-01-1995
Taal
Duits
Pagina's
508 pp.
Genre
Taal- en Letterkunde
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris