Roemische Kurie, italienischer Staat und faschistische Bewegung

Der Vatikan und Italien in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg bis zur totalitaeren «Wende» des Mussolini-Regimes (1919-1925)

KUSS, Stephan Taal: Duits

Paperback

€ 70,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Die Politik des Vatikans gegenüber totalitären Staaten wie das «Dritte Reich» und das faschistische Regime in Italien gehört zu den umstrittendsten Themen der Geschichtsschreibung. Diese Studie untersucht eingehend das Verhältnis der Römischen Kurie zur Bewegung Mussolinis von den Anfängen bis zu seiner Konsolidierung. Der Autor stützt sich bei seiner Untersuchung auf umfangreiche Archivrecherchen, die auch bislang unveröffentlichtes Material aus den vatikanischen Archiven umfassen. Die massive Unterstützung der Kirche sowie die faschistische Familien- und Bevölkerungspolitik waren für den Vatikan ein lobenswerter Gegensatz zur «unchristlichen» Politik der vorherigen liberalen Regierungen. Wegen seiner Gewaltbereitschaft wurde der Staat Mussolinis zwar nicht als Idealmodell angesehen, kam diesem aber doch sehr nahe.
ISBN
9783631478752
Vorm
Paperback
Uitgever
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Druk
1e
Verschenen
01-01-1994
Taal
Duits
Pagina's
282 pp.
Genre
Geschiedenis
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris