Die Sozialdemokratie - ihr Ende und ihr Gluck

LENSCH, Paul Taal: Duits

Paperback

€ 69,95

Afwijkende levertijd: 28-30 werkdagen
Die Sozialdemokratie - ihr Ende und ihr Gluck

Paperback

€ 69,95

Nieuwe boeken gratis bezorgd t/m 31-12-2021 naar NL*
Altijd de laagste prijs voor nieuwe Nederlandstalige boeken
Verlengde retourtermijn: ruilen of retourneren t/m 10 januari 2022
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad

"...daß der Weltkrieg eine Revolution ist, insofern er das Ende der individualistischen Geschichtsepoche bedeutet. Der sozialistischen Gedankenwelt aber bringt er das Ende ihrer Existenz als weltfremde Utopik und ihren Eintritt in das öffentliche Bewusstsein der Nation." Der sozialdemokratische Politiker Paul Lensch schreibt sein Werk "Die Sozialdemokratie - ihr Ende und ihr Glück" inmitten der Ereignisse des ersten Weltkriegs. Er blickt zurück auf den Entwicklungsgang der Sozialdemokratie in Deutschland, um sich schließlich kritisch mit dem 4. August 1914 auseinanderzusetzen - dem Tag der Genehmigung der Kriegskredite durch die SPD-Fraktion. Lensch folgt in seiner Argumentation der Theorie des Kriegssozialismus und betrachtet den ersten Weltkrieg als eine sich hieraus ergebende sozialistische Weltrevolution. England wird von ihm als Kriegsverursacher gesehen und in seiner Theorie mit der bürgerlich-kapitalistischen Klasse gleichsetzt. Demgegenüber sieht er das Proletariat, Deutschland, das am Wachstum gehindert werden soll. Mit dieser Theorie lässt sich Lensch weder dem einen noch dem anderen Flügel der SPD zuordnen, was "Die Sozialdemokratie - ihr Ende und ihr Glück" zu einem spannenden Zeitdokument und einem besonderen Lesevergnügen macht. Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1916.
ISBN
9783954547418
Vorm
Paperback
Uitgever
Dogma
Druk
1e
Verschenen
01-01-2012
Taal
Duits
Pagina's
236 pp.
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris