Ella Bergmann-Michel und Robert Michel. Ein Künstlerpaar der Moderne

Kat. Sprengel Museum Hannover

ORCHARD, Karin Taal: Duits

Gebonden

€ 32,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Ella Bergmann-Michel (1895-1971) und Robert Michel (1897-1983) gehören zu den völlig zu Unrecht etwas in Vergessenheit geratenen Künstlern der avantgardistischen Moderne, denn das Konvolut ihrer Bilder, Zeichnungen und Collagen stellt ohne Frage eine der gelungensten Synthesen aus expressiven wie dadaistischen Ansätzen und konstruktivistischen Tendenzen dar. Beide haben sich intensiv mit den neuen Medien ihrer Zeit beschäftigt, also mit Typografie, Leuchtreklame, Fotografie und Film. 1920 zieht das Paar, das sich 1917 während des Studiums an der Kunstgewerbeschule in Weimar kennenlernte, nach Vockenhausen im Taunus, wo sie bis zuletzt ihren Wohnsitz hatten. 1926 wurden sie Mitglied im Bund »das neue frankfurt«, arbeiteten zusammen mit Ernst May und betrieben in Frankfurt ein eigenes Atelier für Werbegrafik, Architektur und Reklamefotografie. Zugleich beteiligte sich das Paar an Ausstellungen in der Kestner Gesellschaft Hannover, dem Nassauischen Kunstverein in Wiesbaden und der Sturm Galerie sowie der Galerie Nierendorf in Berlin. Seit 1921 waren sie eng mit Kurt Schwitters befreundet, machten gemeinsame Reisen und nahmen auf seine Vermittlung hin an einer Wanderausstellung der Société Anonyme durch die USA teil. 1928 gründete Robert Michel u.a. mit Schwitters, Willi Baumeister und Jan Tschichold den »ring neuer werbegestalter«. Sie gelten als die »Pioniere der Bildcollage«, doch überzeugen in besonderer Weise auch ihre Zeichnungen und ihr druckgrafisches Werk, in dem ihnen vor allem eine außerordentliche Synthese von organischem Chaos und serieller Maschinentechnik gelingen sollte. Bei der Betrachtung von Holzschnitten mechanischer Fische wie von filigranen Bleistiftzeichnungen utopischer Architekturen kommt es einem mitunter vor, als pendele man auf einer Verbindungsbrücke zwischen den industriellen und den künstlerisch-avantgardistischen Werkhallen der Moderne hin und her. Ausstellung und Buch, dem Lebenswerk des Künstlerpaares in all seinen interessanten Facetten gewidmet, schöpfen aus dem Vollen, das heißt aus dem sagenhaften Nachlass, einer Dauerleihgabe an das Sprengel Museum, mit weit über 2.000 Collagen, Zeichnungen, Skizzen, Entwürfen für Reklame und Typografie.Ausstellung: Sprengel Museum Hannover, 26/5 - 2/9/2018
ISBN
9783864422492
Vorm
Gebonden
Uitgever
Snoeck Verlagsgesellschaft mbH
Druk
1e
Verschenen
01-01-2018
Taal
Duits
Pagina's
176 pp.
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks2 : libris