Pototschnig, A: Auf Augenhöhe Eltern bleiben

Abschied vom Mythos der Täter-Väter und Opfer-Mütter

POTOTSCHNIG, Anton Taal: Duits

Gebonden

€ 23,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Vater werden ist nicht schwer, Vater bleiben dagegen sehr. Viele Väter verlieren nach der Scheidung/Trennung den Kontakt zu ihren Kindern. Warum ist das so? Verfolgt man die Diskussion rund um das Sorgerecht, erhält man ein Bild der Polaritäten. Hier Väter: scheinbar ungewillt, tatsächlich Verantwortung für ihre Kinder zu übernehmen und potentiell gewalttätig. Dort Mütter: scheinbar ausschließlich dem Wohl und Schutz des Kindes verpflichtet, von Vätern im Stich gelassen und geschlagen. Täter-Väter und Opfer-Mütter. Wie entstehen diese Bilder? Sind Väter tatsächlich desinteressiert an ihren Kindern? Welchen Einfluss haben Gesellschaftspolitik, Recht und Behörden auf das Verhältnis Vater-Mutter-Kind? Welche Möglichkeiten gibt es, diese konflikthafte und belastende, mit Mythen und Widersprüchen behaftete Situation, zu bewältigen? Die Doppelresidenz ist eine davon! Als Paar getrennt, als Eltern präsent! Trotz Trennung auf Augenhöhe bleiben.
ISBN
9783850523066
Vorm
Gebonden
Uitgever
Van Ditmar Boekenimport B.V.
Druk
1e
Verschenen
01-01-2012
Taal
Duits
Pagina's
272 pp.
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks2 : libris