{{model.bookDetails.title}}

ebook luisterboek

{{model.bookDetails.subtitle}}

{{model.bookDetails.author}} Serie: {{model.bookDetails.series}} ({{model.bookDetails.seriesNumber}}) | Taal: {{model.bookDetails.language}}

{{getBindingWithHiding()}}

€ {{model.bookDetails.refPriceMaxText}}

€ {{model.bookDetails.priceInCents}}

€ {{model.bookDetails.mainCopy.regularPriceString}}

€ {{model.bookDetails.priceInCents}}

Niet leverbaar


{{model.bookDetails.deliveryMessage}}
Schmidt, J: Internationale Dopingbekämpfung

{{getBindingWithHiding()}}

€ {{model.bookDetails.priceInCents}}

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Direct te downloaden
Uw bibliotheek altijd beschikbaar in uw account
Gemakkelijk synchroniseren met geselecteerde apps
Nieuwe boeken gratis bezorgd vanaf € 17,50 naar NL*
Altijd de laagste prijs voor nieuwe Nederlandstalige boeken
Ruilen of retourneren binnen 14 dagen
Koop lokaal, ook online!
Op voorraad bij: {{model.bookDetails.physicalShopsWithStock[0].Name}}
{{shop.name}}
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel
Prijsvoordeel *
*
{{model.bookDetails.mainCopy.priceDescription}}

Die Internationalisierung des Sportgeschehens führt zwangsläufig zu länderübergreifenden Betrachtungsweisen. Die neue Schriftenreihe 'Causa Sport' trägt den Besonderheiten des internationalen Sportrechts Rechnung und nimmt vor allem solche Beiträge auf, die sich der internationalen Wechselwirkungen zwischen privatem Sportverbandsrecht und (zwischen-)staatlichem Recht annehmen. Der erste Band widmet sich der Bekämpfung des Dopings und damit dem sportpolitischen Elchtest des 21. Jahrhunderts schlechthin. Dieser Kampf ist im Wesentlichen durch zwei Merkmale gekennzeichnet: Zum Ersten ist die Bekämpfung des Dopings keine alleinige Angelegenheit des selbstorganisierten Sports, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur durch sinnvolles Zusammenwirken privater und staatlicher Akteure wahrgenommen werden kann. Zum Zweiten darf dieses Zusammenwirken vor Landesgrenzen keinen Halt machen. Denn Doping ist ein weltweites Problem, das sich im Zuge der allgemeinen Internationalisierung des Sports auch zunehmend grenzüberschreitend darstellt. Ausgehend von diesen Erkenntnissen befasst sich das Werk mit der Transformation internationaler Grundlagen der Dopingbekämpfung in nationales Recht, vor allem am Beispiel der jüngsten UNESCO-Konvention gegen Doping im Sport aus dem Jahre 2007. Drei Phänomene, die für das internationale Sportrecht typisch sind, werden hierbei deutlich: Zum Ersten belegt die Autorin eindrucksvoll, dass die rechtlichen Grundlagen der internationalen Dopingbekämpfung auf zwei Säulen beruhen, und zwar dem selbstgesetzten World Anti Doping Code und verschiedenen völkerrechtlichen Verträgen, in deren Mittelpunkt die UNESCO-Konvention steht. Zum Zweiten zeigt das Werk, dass die UNESCO-Konvention den World Anti Doping Code in wesentlichen Teilen inkorporiert und damit selbstgesetztes Recht und zwischenstaatliches Recht miteinander verwoben sind. Zum Dritten veranschaulicht die Verfasserin, dass die internationalen Grundlagen der Dopingbekämpfung zu vielfältigen nationalstaatlichen Transformationsakten führen, die ihrerseits der trans- und internationalen Koordination und Abstimmung bedürfen.
{{property.Key}}
*
*
*
{{review.reviewTitle}}
{{review.createdOn | date: 'dd-MM-yyyy' }} door {{review.reviewAlias}}
{{review.reviewText}}
Meer Recensies
Lees minder
Geen recensies beschikbaar.

{{webshopCopy.binding == null || webshopCopy.binding == '' ? 'Prijs' : webshopCopy.binding}} € {{webshopCopy.priceInCentsText}}

Bezorgen:

Prijs € {{usedCopy.priceInCentsText}}

Conditie: {{usedCopy.qualityName}}
{{usedCopy.copyDetailDescription}}
Levertijd:
Leverbaar bij:
{{usedCopy.shop.name}}
Je hebt recent geen producten bekeken
pro-mbooks3 : libris