Paradigmenwechsel und konfessionelle Krise in der fruehen Neuzeit

Der Kampf um die Autonomie der Wissenschaft

WEIMAYR, Matthias Taal: Duits

Paperback

€ 70,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Das Buch untersucht den Einfluß der kulturellen und geistigen Krise der konfessionellen Bürgerkriege (ca. 1525-1650) auf die Entstehung und Ausbreitung (natur)wissenschaftlicher Theorien. Anhand paradigmatischer Texte wird die Wechselwirkung zwischen dem Bedürfnis nach sozialer Ordnung und der Konstruktion einer immanenten kosmischen Ordnung belegt. Zentraler Aspekt ist der Kampf der Wissenschaft um eine von Offenbarung und Autorität autonome Erkenntnisform, dem Kern des Galilei-Prozesses. Dieser Autonomieanspruch erweist sich als Schlüssel zur Integration der Wissenschaft in das Bestreben des modernen Staates, Gesellschaft rational-effizient zu organisieren. Die Spaltung von angewandter und Grundlagenforschung verdeckt in der Folge diese Vereinnahmung.
ISBN
9783631480649
Vorm
Paperback
Uitgever
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Druk
1e
Verschenen
01-01-1995
Taal
Duits
Pagina's
282 pp.
Genre
Theologie, Esoterie & Filosofie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris