De boekhandel is dicht, maar we blijven bezorgen!

We mogen binnen de regels van het kabinet niet fungeren als afhaalloket, dit wil zeggen dat we momenteel alleen uw boeken bij u mogen bezorgen. En dat doen we met liefde. Hier vindt u meer informatie over de maatregelen rondom de coronacrisis.

Door de grote hoeveelheid bestellingen kan de wachttijd bij onze klantenservice langer zijn dan u van ons gewend bent. Onze excuses hiervoor. De snelste manier om een antwoord te krijgen op uw vraag is door een mail te sturen naar [email protected], met eventueel het betreffende ordernummer. Meer informatie op onze klantenservice-pagina's.

Vertraging Engelstalige boeken door Brexit

De Brexit zorgt momenteel voor grote vertraging in de aanlevering van boeken uit het Verenigd Koninkrijk. Daardoor kunnen we de getoonde levertijden bij Engelstalige boeken niet garanderen. 

Paperback

€ 50,95

Afwijkende levertijd: 10 tot 12 werkdagen.
Gratis bezorging vanaf € 15,- (NL en BE)
Altijd de laagste prijs voor nieuwe Nederlandstalige boeken
Verlengde retourtermijn: ruilen of retourneren tot 23 februari 2021
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
{{promotion.PromotionName}}

Im vereinten Europa und in der sich in mehr als nur geographischer Hinsicht erweiternden Europäischen Union ist die Frage der Selbstbestimmung und Selbstverwaltung der Gemeinde von besonderer Aktualität und Wichtigkeit. Sie betrifft das Leben des einzelnen direkt und unmittelbar, ebenso aber auch die Frage der juristischen und politischen Ordnung. Der hier vorgelegte Band befaßt sich mit diesen Aspekten der Kommunalen Selbstverwaltung auf ungewöhnliche Weise. Er basiert auf Beiträgen zu einem Symposium mit dem Thema "750 Jahre Lübisches Recht in Reval/Tallinn - vom mittelalterlichen Stadtrecht zum Europarecht; Selbstverwaltete Gemeinden in Europa", das die Deutsche Botschaft Tallinn in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung 1998 in der Estnischen Nationalbibliothek Tallinn veranstaltete. Auf den Tag genau vor 750 Jahren, am 15. Mai 1248, hatte der Dänische König Erich IV. Plogpennig der Stadt Reval - estnisch Tallinn - das Lübische Recht als Privileg verliehen. Das historische Jubiläum wurde zum Anlaß genommen, gerade auch Gegenwart und Zukunftsperspektiven zu thematisieren, zumal im Hinblick auf die noch im Klärungsprozeß befindliche Rolle der Kommunen in Estland und auf die anvisierte Mitgliedschaft Estlands in der Europäischen Union. Die Aufsätze wurden umfassend überarbeitet und einem Gutachterverfahren unterzogen. Dies ist weniger ein Proceedings-Band als vielmehr ein Buch, das allgemein zum Thema Kommunale Selbstverwaltung, in erster Linie im Hinblick auf die deutsche Diskussion, wichtige und interessante Beiträge enthält, besonders hinsichtlich der Rolle der Gemeinde in der Europäischen Union. Unter den Autoren, zumeist Juristen und Staatswissenschaftler, befinden sich auch Bundespräsident Roman Herzog, der anläßlich dieser Konferenz Estland einen Staatsbesuch abstattete, und der estnische Präsident Lennart Meri.
ISBN
9783428096190
Vorm
Paperback
Uitgever
Van Ditmar Boekenimport B.V.
Druk
1e
Verschenen
01-01-1999
Taal
Duits
Pagina's
128 pp.
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbookslibr1 : libris