De boekhandel is dicht, maar we blijven bezorgen!

We mogen binnen de regels van het kabinet niet fungeren als afhaalloket, dit wil zeggen dat we momenteel alleen uw boeken bij u mogen bezorgen. En dat doen we met liefde. Hier vindt u meer informatie over de maatregelen rondom de coronacrisis.

Door de grote hoeveelheid bestellingen kan de wachttijd bij onze klantenservice langer zijn dan u van ons gewend bent. Onze excuses hiervoor. De snelste manier om een antwoord te krijgen op uw vraag is door een mail te sturen naar [email protected], met eventueel het betreffende ordernummer. Meer informatie op onze klantenservice-pagina's.

Vertraging Engelstalige boeken door Brexit

De Brexit zorgt momenteel voor grote vertraging in de aanlevering van boeken uit het Verenigd Koninkrijk. Daardoor kunnen we de getoonde levertijden bij Engelstalige boeken niet garanderen. 

Paperback

€ 45,95

Afwijkende levertijd: 10 tot 12 werkdagen.
Gratis bezorging vanaf € 15,- (NL en BE)
Altijd de laagste prijs voor nieuwe Nederlandstalige boeken
Verlengde retourtermijn: ruilen of retourneren tot 23 februari 2021
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
{{promotion.PromotionName}}

Zur Lösung von sozialen Konflikten müssen Lehre, Justizpraxis und Rechtspolitik fortwährend für die Bereitstellung von funktionsfähigen strafprozessualen Mechanismen sorgen. In diesem Kontext und im Hinblick auf die Entwicklung von Grundlagen für neue (alternative) Prozessformen hat die rechtsvergleichende Forschung einen besonderen analytischen Wert. Die sinnvolle Implementierung von Elementen fremder Rechtssysteme auf nationaler Ebene und die reibungslose Verwirklichung der Ziele der internationalen Strafjustiz setzen ein wechselseitiges normatives Grundverständnis zwischen den Rechtsordnungen unterschiedlicher Rechtstraditionen voraus. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Strukturen, die in nationalen und internationalen Strafrechtssystemen westlicher Prägung zur Aufklärung eines streitigen Sachverhalts geschaffen werden. Sachlicher Ausgangspunkt der Untersuchung ist die Unterscheidung zwischen angloamerikanischen und kontinentaleuropäischen Verfahrenstraditionen sowie die in Praxis und Lehre weitverbreitete Gegenüberstellung der Begriffe »adversatorisches« und »inquisitorisches« Straf- bzw. Beweisverfahren, deren einzelne Bestandteile allerdings bisher nicht in klarer und allgemein anerkannter Weise bestimmt worden sind. Der Autor arbeitet die generellen Ideen hinter derartigen schematischen Gegenüberstellungen in logisch-systematischer Weise auf. Er identifiziert und beschreibt die determinierenden Elemente der Unterscheidung zwischen Idealtypen des Strafverfahrens. Diese Vorgehensweise dient zugleich der funktionalen Rechtsvergleichung als Forschungsmethode. Den Kern der Forschungsarbeit bilden die heuristische Zusammenstellung von extremen Prozesstypen und die rechtsvergleichende Modellanwendung mit Blick auf das nationale (englische und deutsche) sowie das internationale (EGMR, IStGH) Straf- und Beweisverfahrensrecht.
ISBN
9783428147571
Vorm
Paperback
Uitgever
Van Ditmar Boekenimport B.V.
Druk
1e
Verschenen
01-01-2015
Taal
Duits
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbookslibr2 : libris