Indien als Erzieher

Orientalismus in der deutschen Reformpädagogik und Jugendbewegung 1918-1933

HORN, Elija Taal: Duits

Paperback

€ 45,95

Afwijkende levertijd: 10 - 12 werkdagen.
Indien als Erzieher

Paperback

€ 45,95

Nieuwe boeken gratis bezorgd vanaf € 17,50 naar NL*
Altijd de laagste prijs voor nieuwe Nederlandstalige boeken
Ruilen of retourneren binnen 14 dagen
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad

Tagore, Gandhi, Yoga oder die Bhagavad Gita: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts besteht in Kreisen der Reformpädagogik und Jugendbewegung ein großes Interesse an Indien.
Der Erziehungswissenschaftler und Indologe Elija Horn geht der Frage nach, warum reformorientierte Pädagoginnen und Pädagogen um 1918-1933 ausgerechnet an indischem Gedankengut - oder dem, was sie dafür halten - Gefallen finden.
Dazu untersucht der Autor die häufig lebensreformerisch gefärbte Sehnsucht nach Indien mithilfe des von Edward Said entwickelten Theorems des Orientalismus und erforscht damit die diskursiven Verknüpfungen zwischen gängigen Vorstellungen von Indien, zeitgenössischer Reformpädagogik und den damit einhergehenden (globalen) Machtverhältnissen.
Ferner erstellt er einen Überblick über deutsch-indische Begegnungen im Rahmen der internationalen New Education sowie in jugendbewegten Zusammenschlüssen, um möglichen Austauschprozessen sowie deren Verstrickung in Orientalismus nachzuspüren.
ISBN
9783781522329
Verschenen
01-01-2018
Bindwijze
Paperback
Pagina's
285 pagina's
Druk
1e
Taal
Duits
Auteur(s)
Formaat
23,6 cm x 16,4 cm x 1,8 cm
Gewicht
471 gram
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris