Hat Heinrich Brüning der nationalsozialistischen Diktatur den Weg geebnet? Die Bedeutung der Notverordnungen in der Ära Brüning

NOVAK, Jennifer Taal: Engels

Paperback

€ 14,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Gesellschaftssystem in der Weimarer Republik, Sprache: Deutsch, Abstract: [...], daß die Maßnahmen, die Brüning vorbereitet,
Schritte zur Aufrichtung der faschistischen Diktatur sind.
(Wilhelm Koenen, Zit. nach Winkler: Weimar, S. 381.)

Die folgende Hausarbeit soll ergründen, was Wilhelm Koenen in oben angeführtem Zitat nur anreißt. Die größte Zäsur in der jüngeren deutschen Geschichte beginnt mit dem 30. Januar 1933, dem Tag, an dem Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt wurde. Dieses Datum gilt gleichzeitig auch als Ende der ersten deutschen Demokratie, die ab dann in die nationalsozialistische Diktatur und schließlich in den Zweiten Weltkrieg mündet. Die Frage, welche die Geschichtsforschung seit 1945 wohl am Meisten beschäftigt, ist die nach den Ursachen für solch eine Entwicklung. Im Fokus dieser Arbeit steht hierbei die Notverordnungspolitik Heinrich Brünings, die, so meine These, entscheidend zur Aushöhlung des parlamentarischen Systems beigetragen und somit den Weg in die faschistische Diktatur geebnet hat.
ISBN
9783656872764
Vorm
Paperback
Uitgever
GRIN Verlag
Druk
1e
Verschenen
01-01-2015
Taal
Engels
Pagina's
36 pp.
Genre
Geschiedenis
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks2 : libris