Typologie und Grenzen des richterlichen Verfassungsvergleichs

Deutschland, USA und Brasilien im Vergleich

OBERHEIDEN, Nick Taal: Duits

Paperback

€ 50,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Unlängst haben einige Richter des U.S. Supreme Court Gerichtsentscheidungen anderer Länder als Orientierungshilfe für die Interpretation der amerikanischen Verfassung zitiert und damit eine gewaltige Protestlawine ausgelöst. Vor diesem Hintergrund untersucht der Autor die Legitimität, die Typologie und die Grenzen der rechtsvergleichenden Auslegung auf Richterebene im Lichte der kulturellen Grundlagen einer Verfassung. Bei dieser Problematik - so die These des Verfassers - geht es zugleich um die Harmonisierung bzw. Globalisierung von Verfassungsrecht, um Souveränitätsbedenken, um die Vormachtstellung der USA als führende Verfassungsmacht, um richterlichen Aktivismus und nicht zuletzt um den ungeklärten Argumentationswert sogenannter sekundärer Rechtsquellen. Referenzpunkte der Untersuchung sind die Verfassungspraxis des deutschen Bundesverfassungsgerichts und die Rechtsprechung des brasilianischen Supremo Tribunal Federal. Das Werk richtet sich vor allem an Wissenschaftler auf dem Gebiet des Internationalen und Vergleichenden Öffentlichen Rechts.
ISBN
9783832964962
Vorm
Paperback
Uitgever
Nomos
Druk
1e
Verschenen
01-01-2011
Taal
Duits
Pagina's
194 pp.
Genre
Recht
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks2 : libris