Verteilungsprinzipien von Gelenkrezeptoren entwickelt am Tiermodell Monodelphis domestica

Habilitationsschrift Hamburg 1994

Thomas J Strasmann Taal: Duits

Paperback

€ 50,95

Dit artikel kunt u momenteel niet bestellen. Mogelijk is het wel op voorraad bij een van de aangesloten boekhandels. Bekijk de winkelvoorraad hieronder ↓
Koop lokaal, ook online!
Bekijk winkelvoorraad
Ik wil advies
Vraag de boekhandel

Die Gelenke beim Laborbeuteltier Monodelphis domestica besitzen in unterschiedlichem Maß propriozeptive sensible Nervenendigungen. Es wurden licht- und elektronenmikroskopisch drei Typen von Propriozeptoren beobachtet: (1) nicht korpuskuläre, freie Nervenendigungen, (2) Ruffinische Körperchen und (3) Lamellenkörperchen. Quantitativ übertreffen bei Monodelphis domestica die Lamellenkörperchen die Ruffinischen Körperchen deutlich. Beide zeigen typische Verteilungsmuster bei den untersuchten Gelenken.
(2) Monodelphis domestica zeigt nur den einfachsten morphologischen Typus des Ruffinischen Körperchens, den mit einer fehlenden oder unvollständigen fibrozytären Kapsel. Dieser morphologische Typ tritt nur in geflechtartigem Bindegewebe auf. Ruffinische Körperchen bei Monodelphis domestica sind in bandgeführten Gelenken vorhanden. Je straffer und parallelfaseriger die benachbarten Bandverstärkungen der Gelenkkapseln sind, desto geringer ist die Zahl der Ruffinischen Körperchen.
(3) Kleine Lamellenkörperehen befinden sich (a) in festem, geflechtartigem Bindegewebe um der Discus intervertebralis bzw. im Stratum fibrosum der Gelenkkapseln oder (b) sie sind in der umgebenden Muskulatur zu finden. Sie zeigen an diesen Orten eine Verteilung, die die Gelenkfunktion wiederspiegelt. (a) Je ausgeprägter die Knochenführung ist, desto größer ist auch die Zahl der Lamellenkörperchen in der jeweiligen Gelenkkapsel. (b) Je ausgeprägter die muskuläre Gelenkfixierung ist, desto größer ist auch die Zahl der Lamellenkörperchen in den fixierenden Muskeln.

Aus den Befunden bei Monodelphis domestica kann man folgern, dass umso geringer die mechanische Bedeutung des Bandapparates eines Gelenkes ist, desto größer ist seine sensorische Bedeutung.
ISBN
9783746005997
Vorm
Paperback
Uitgever
Books on Demand
Druk
1e
Verschenen
01-01-2018
Taal
Duits
Pagina's
222 pp.
Genre
Literaire fictie
Geen recensies beschikbaar.
pro-mbooks3 : libris